Was man bei Hausbesichtigungen beachten sollte

Musterhaus in Rot top10-immobilien blog ©walker

Um sich selbst sicher zu werden, was man will und vielleicht auch, mit wem man bauen will, ist es ratsam Häuser zu besichtigen und wenn Sie dies tun, ganz gleich ob in einer Musterhausausstellung, bei der Präsentation eines einzelnen Hauses an einem Tag der offenen Tür, oder bei dem Anschauen eines Referenzobjektes oder bei Freunden und Bekannten, dann sollten Sie sich immer folgende Fragen stellen und sie natürlich auch möglichst eindeutig beantworten.

•           Möchte ich wirklich so wohnen?

•           Was würde mich stören und warum?

•           Was finde ich besonders gut und warum?

Die Frage

„gefällt mir das?“ halte ich nicht unbedingt für die Richtige und Ausschlaggebende, denn manches, was zunächst sehr schön aussieht, muss für Sie und Ihre Lieben nicht unbedingt alltagstauglich sein.

Allerdings können die Möbel den Gesamteindruck ziemlich stören, so erinnere ich mich an ein Haus in einer Fertighausausstellung mit hypermoderner Einrichtung und grellen Lackfarben an den Wänden, dies es mir eigentlich nicht möglich machten, die Hausgestaltung richtig zu beurteilen, denn ich musste mich schnell mit Schaudern entfernen. Auch die häufig anzutreffende, leicht antiquiert wirkende Einrichtung kann vom Wesentlichen ablenken.

Ein Haus mit einer wunderschön eingerichteten halbrund geschwungenen Küche lebt in meinem Gedächtnis fort, allerdings habe ich als engagierter Hobbykoch schnell festgestellt, dass hier die Wege beim Zubereiten der Speisen viel zu weit gewesen wären. Die deutlich höheren Kosten für die Anpassung der Möbel bzw. die Sonderanfertigungen sind mir auch gleich ins Auge gesprungen.

Beachten Sie deshalb insbesondere den Wohnungszuschnitt und auch besonders interessante Details wie offener Kamin, Kaminofen, Balkone und Terrassen.

Testen Sie, wenn möglich, die Hellhörigkeit des Hauses.

Versuchen Sie sich einen Tagesablauf in dem jeweiligen Haus vorzustellen.

Hören Sie zu, wenn andere Besucher ihre Meinungen äußern, vielleicht ist denen etwas aufgefallen, positiv oder negativ, was Ihnen entgangen ist.

Schauen Sie auch nach Rissen u.ä., vor einiger Zeit habe ich die Ausstellung eines überregionalen Anbieters angesehen und war entsetzt, als ich in vielen Häusern Risse und Abplatzungen gesehen habe, die die Geschäftsleitung aber nicht störten und die auch schon lange vorhanden waren, wie mir der anwesende Verkäufer bestätigte. Für mich wäre das ein entscheidender Hinderungsgrund, mich für dieses Unternehmen zu entscheiden.

Verzichten Sie in diesem Stadium der Überlegung möglichst darauf, sich von Verkäufern „beraten“ zu lassen, es sei denn, Sie schaffen es aus dem, was der Verkäufer nicht sagt, die Schwächen des Hauses oder des Grundrisses zu erahnen.

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von SCHOENESZUHAUSE.de.