Sicherheit für Blumenkästen am Balkon

Sich den Balkon mit Blumenkästen im Sommer in eine blühende Oase zu verwandeln, ist ein weit verbreiteter Wunsch vor allem der Mieter in den Plattenbauten der Großstädte. Dabei sollte man die Sicherheit der unter einem wohnenden Mieter und auch der Passanten auf den öffentlichen Wegen vor dem Haus allerdings auf keinen Fall außer Acht lassen.

Besonders gut haben es dabei die Mieter, die einen Balkon mit einer gemauerten Brüstung ihr Eigen nennen. Diese Variante war vor allem bei den Vorkriegsbauten üblich. Dabei ist der äußere Teil der Brüstung um etwa 20 Zentimeter gegenüber dem inneren Teil erhöht. Das sichert die dort aufgestellten Blumenkästen sehr wirksam gegen einen Sturz nach draußen ab. Allerdings sollte man nicht verkennen, dass einige Arten der hängenden Pflanzen ein so hohes Eigengewicht entwickeln können, dass davon der gesamte Blumenkasten nebst Füllung über die Brüstung hinweg gezogen werden kann. Ein rechtzeitiger Rückschnitt oder eine zusätzliche Verankerung sind deshalb dringend zu empfehlen.

Der moderne Balkon am Neubau oder ein nachträglich an einen Altbau angesetzter Balkon bringt heute ein stählernes Gestänge und eine ebenfalls metallene Brüstung mit. Dafür sind spezielle Halterungen für Blumenkästen entwickelt worden, die sowohl an der Innenseite als auch der Außenseite angebracht werden können. Außen liegende Blumenkästen sehen zwar schöner aus, aber die Anbringung auf der Innenseite ist deutlich sicherer. Außerdem läuft man damit beim Gießen nicht Gefahr, dass es dem Untermieter oder Passanten „auf den Kopf regnet“. Das kann man auch vermeiden, wenn man seine Blumenkästen mit einer Auffangschale für überflüssiges Wasser ausstattet.

Als die sicherste Variante zur Befestigung von Blumenkästen haben sich Halterungen erwiesen, in die die Blumenkästen nicht nur eingehängt werden können, sondern die auch Elemente aufweisen, die den Blumenkasten dort festhalten. Dazu werden verschiebbare Winkelkonstruktionen verwendet, die sich an die Form und Größe des Geländers anpassen können und beide Ränder des Blumenkastens „fest im Griff“ haben. Dabei müssen die Kästen auch bei stärkerem Wind nicht abgenommen werden.

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von SCHOENESZUHAUSE.de.