Rollläden und Balkonverglasungen

Rollläden und Balkonverglasung | SchoenesZuhause.deWas sollte man vor der Anbringung von Rollläden und Balkonverglasungen beachten?

Möchte man in seiner Wohnung Rollläden anbringen oder den Balkon verglasen lassen, dann handelt es sich um so genannte bauliche Veränderungen. Ursache ist, dass diese Dinge fest mit dem Gebäude verbunden werden müssen und nicht spurlos mit einfachen Mitteln wieder beseitigt werden können.

Eine grundsätzliche und allgemein gültige gesetzliche Regelung gibt es dazu nicht. Wer eine solche Maßnahme beabsichtigt, der muss im Mietvertrag nachschauen, denn die Vereinbarung des Umgangs mit solchen Veränderungen unterliegt der in Deutschland geltenden Vertragsfreiheit.

Genehmigung des Vermieters notwendig

Allgemein kann man davon ausgehen, dass solche bauliche Maßnahmen der Genehmigung des Vermieters bedürfen. Um eine für beide Seiten rechtlich sichere Situation zu schaffen, ist es ratsam, sich das Anbringen von Rollläden oder Verglasungen vom Vermieter schriftlich bestätigen zu lassen. Diese Vereinbarung wird dann zum Bestandteil des Übergabeprotokolls, in dem der zum Mietbeginn vorgefundene Zustand des Mietobjekts dokumentiert wird. Beim Ende des Mietverhältnisses ist der Vermieter kraft des Mietvertrages dazu berechtigt, vom Mieter die Wiederherstellung des im Übergabeprotokoll festgestellten Zustandes verlangen zu können.

Sowohl Rollläden als auch Verglasungen stellen eine Steigerung des Wohnwertes dar. Daraus würde eine Mieterhöhung auf der Grundlage der Regelungen zur Modernisierung erfolgen können. Werden die Maßnahmen vom Mieter aufgeführt und finanziert, kann der Vermieter sie nicht zur Grundlage einer Mieterhöhung machen.

Vorsicht bei der Anbringung

Von der technischen Seite her ist Vorsicht geboten, wenn man die Rollläden an einem Thermofenster anbringen lassen möchte. Das sollte unbedingt von einer Fachwerkstatt gemacht werden, um den Effekt der thermischen Isolierung nicht zum Beispiel durch die für die Zugbänder oder Zugseile notwendigen Öffnungen im Fensterrahmen zu beeinträchtigen. Sollte es durch eine nicht fachgerechte Anbringung zu solchen Beeinträchtigungen der Isolationsleistungen kommen, ist der Vermieter zur Forderung von Schadensersatz zur Wiederherstellung der ursprünglichen Isolationswerte berechtigt.

©Artikelbild “Rollläden und Verglasungen in Wohnungen”: © N-Loader | aboutpixel.de

Artikel teilen: