Fertigkeller

Was kostet ein Fertigkeller? | Schoeneszuhause.deWas kostet ein Fertigkeller?

Bauherren stehen immer wieder vor der Frage „was kostet ein Fertigkeller?“ Lohnt sich ein Fertigkeller und kann man damit an dem Haushaltsbudget sparen?

Kosten eines Fertigkellers

Als grobe Faustformel gilt, dass ein Fertigkeller etwa 300 Euro pro Quadratmeter kostet. Für ein herkömmliches Einfamilienhaus kostet somit ein Fertigkeller rund 30.000 Euro. Der Vorteil eines Fertigkellers liegt auf der Hand – kurze Bauzeit und pünktliche Fertigstellung, deshalb kann man sagen dass sich der Preis durchaus bezahlt macht.

Ein weiterer Vorteil eines Fertigkellers ist, dass er zu einem Fixpreis angeboten wird. Sie können also im Voraus gut planen und kalkulieren und müssen keine Sorge haben, dass Sieletztendlich mehr zahlen als geplant war. Bei einem Fertigkeller handelt es sich um vorgefertigte Decken- und Wandelemente, die nur noch vor Ort auf der Baustelle zusammengesetzt werden. Alle Öffnungen für Türen, Fenster, Lüftung, Treppen, Heizung und ähnliches wurden bereits im Werk vorinstalliert.

Obwohl man bei einem Fertigkeller von einen Fixpreis ausgehen kann, spielen für den endgültigen Preis verschiedene Faktoren eine Rolle, die die Preise durchaus nicht unerheblich voneinander abweichen lassen können. Ein Faktor wäre hierbei zum Beispiel die Bodenbeschaffenheit Ihres Grundstücks. Handelt es sich bei Ihrem Baugrund um einen Boden auf das Wasser drückt, so sind Maßnahmen gegen das drückende Wasser durchzuführen. Handelt es sich zum Beispiel um einen felsigen Baugrund, so sind für den Kellerbau Sprengungen notwendig die zusätzlich hohe Kosten mit sich bringen.

Standardisiertes Leistungsverzeichnis für Fertigkeller

Zu den Standardleistungen eines Fertigkellers zählen:

  • Ingenieurleistungen (statische Berechnungen, Anfertigung der Montagepläne, Fachbauleitung, alles was zur Entwässerung und zur Fundament-Beschaffung gehört)
  • Wand- und Deckenelemente (Decke inklusive Bewehrung, tragende Innen- und Außenwände, nichttragende Innenwände, Wand- und Deckendurchbrüche)
  • Einbauteile wie Lichtschacht, verglaste Kellerfenster, Tür- und Fensteröffnungen, Kellerinnentreppe).

Mögliche Leistungen die Sie als Bauherr zu erfüllen haben, werden vermerkt. Das können beispielsweise die vertikale und horizontalen Abdichtungen sein, sowie Erdarbeiten und Errichtung einer Baugrube. Zusätzliche Kosten zum Preis eines Fertigkellers für ein Einfamilienhaus mit 100 Quadratmetern Grundfläche, können rund 4000 Euro für den Erdaushub und 2000 Euro für die Dämmung sein, sofern Sie eine Firma dafür beauftragen. Letzteres können aber auch Laien selbst ausführen und somit Kosten sparen.

Man unterscheidet in der Regel bei Fertigkellern unter Mitbaukeller, Ausbaukeller und Komplettkeller. Die Preise zwischen Mitbaukeller und Ausbaukeller unterscheiden sich um etwa 7000 Euro. Die Preise zwischen Mitbaukeller und Fertigkeller hingen um etwa 4000 Euro – demnach können die Preise je nach Leistungsangebot etwa um 10 bis 11.000 Euro variieren.

© Artikelbild “Fertigkeller”: Rainer Sturm | Pixelio.de

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von SCHOENESZUHAUSE.de.