Balkonbegrünung vorbereiten – so geht´s

Balkonbegrünung vorbereiten - So geht´s | SchoenesZuhause.de

© Marion Granel / PIXELIO

Für eine frühzeitige Balkonbegrünung ist jetzt schon Handeln notwendig

Wenn man schon einen Balkon oder eine Terrasse hat, dann möchte man sie natürlich auch nutzen, sobald sich die ersten Sonnenstrahlen zeigen und die Temperaturen das erlauben. Dazu gehört dann natürlich auch der Wunsch, sich schon sehr zeitig an den Pflanzen zu erfreuen und sie als Sichtschutz verwenden zu können. Und um das zu gewährleisten, muss man schon beizeiten mit der Vorbereitung der Pflanzen beginnen.

Balkonkästen aus dem Winterschlaf holen

Ende Februar / Anfang März ist die Zeit, in der man die Kästen mit den Geranien so langsam aus der Dunkelheit des Kellers holen sollte. Kühle und dennoch frostfreie Standorte mit viel Licht sind jetzt gefragt. Außerdem sollte man so langsam wieder mit dem Gießen beginnen. Allerdings sollte in dieser Phase die Erde noch nicht ausgetauscht werden. Damit sollte man warten, bis die Pflanzen in den Balkonkästen etwas robuster geworden sind. Das ist üblicherweise Mitte April der Fall. Kurz vor und auch nach dem Austauschen der Erde sollten die Balkonpflanzen optimal gedüngt werden, damit sie den Wechsel der Bedingungen gut überstehen können.

Werbung

Bepflanzungen rechtzeitig ansähen

Viele Balkonpflanzen können preisgünstig aus Samen gezogen werden. Dabei sind aber Vorkeimzeiten zu beachten. Für die meisten ist der optimale Saatzeitpunkt die Monat März und April. Hier kann man kleine Pflanzschalen nehmen. Dabei ist der Samen gut zu separieren, um eine Büschelbildung bei späteren Einzelpflanzen zu vermeiden. Wenn verwachsene Büschel beim Umsetzen getrennt werden, kommt es meistens zu Beschädigungen der Wurzeln, was sich negativ auf die Erfolgsquote bei der Anzucht auswirkt. Am besten keimen die Samen im Festerbrett. Befindet sich darunter die Heizung, gewöhnen sich die Pflänzchen an die Wärme. Ein Umsetzen von einer solchen Fensterbank sollte deshalb etwas später als bei einer Anzucht an einem kühlen und hellen Standort erfolgen. Das gilt auch dann, wenn man sich zum Beispiel einen kleinen Kräutergarten auf dem Balkon anlegen möchte.

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von SCHOENESZUHAUSE.de.